Togo-Assist

Ergebnis der schriftlichen GV 2020

Liebe Mitglieder,

wir vom Vorstand dürfen das Ergebnis der brieflichen Ersatz-Abstimmung anlässlich der nicht abgehaltenen Generalversammlung für das Jahr 2019 bekanntgeben.
Wegen der Corona-Pandemie wurde auf die ordentliche Mitgliederversammlung verzichtet. Jedes Mitglied erhielt einen Brief mit den statutarischen Geschäften, über das es abstimmen konnte.

Nun sind 20 Mitglieder diesem Aufruf gefolgt und gaben ihre Stimme ab, schriftlich oder per E-Mail, wie folgt:

Sachgeschäfte:   Zustimmung   Ablehnung   Enthaltung
Protokoll der letzten GV vom 9.7.2019   20 zugestimmt        
Jahresbericht der Präsidentin   20 zugestimmt        
Jahresrechnung 2019   20 zugestimmt        
Revisorenbericht   20 zugestimmt        
Mitgliederbeiträge wie bisher   20 zugestimmt        
Wahl eines neuen Kassiers mit dem vorgeschlagenen Kandidaten Jörg Bertsche   19 zugestimmt       eine Enthaltung

Jörg Bertsche hat die Wahl zum Kassier angenommen.

An dierser Stelle möchten wir ganz herzlich unserem scheidenden Kassier Sepp Hagen danken für seine langjährige, tatkräftige Mitarbeit im Vorstand als Kassier und gleichzeitiger Mutationsführer. Er war immer Ansprechpartner bei Problemen und ein sehr engagiertes und hilfsbereites Vorstandsmitglied.
Machs guet und wir alle hoffen, dass deine Gesundheit dich auch in Zukunft nicht im Stich lässt.

Wir danken den Mitgliedern für die Beteiligung und Interesse, wünschen Ihnen alles Gute, Gesundheit und hoffentlich wieder nächstes Jahr ein Wiedersehen!


Der Vorstand

Schaffhausen, 21.09.2020

**************************************************

Unverzichtbar: LKW für Transporte in Togo
Unverzichtbar: LKW für Transporte in Togo



Trägerschaft von Togo Assist ist der Gemeinnützige Verein Togo, der Mittelbeschaffung und Öffentlichkeitsarbeit in der Schweiz betreibt. Geründet wurde der Verein im Jahre 2003 durch Charles Adjetey, Beggingen.
Togo Assist ist eine private Initiative, welche in Togo lokale Projekte der Entwicklungszusammenarbeit lanciert und begleitet. Unsere Schwerpunkte setzen sich in folgenden Bereichen zusammen:

Ein 40' Container wird in Schaffhausen beladen
Ein 40' Container wird in Schaffhausen beladen

2003 gegründet, zählt der Verein inzwischen 73 Mitglieder (2019), viele Förderer und Sponsoren.
Alle Mitglieder arbeiten ehrenamtlich und unentgeltlich.
Zweimal im Jahr ist Charles Adjetey und Helfer vor Ort in Togo, um sich ein detailliertes Bild von der Arbeit und den Projekten in Togo machen zu können. Diese Reise wird von den Mitgliedern selbst finanziert. Zusätzlich senden wir mindestens 2 Container jährlich nach Togo.
Mit einem Verwaltungskosten-Anteil von ca. 1% des Spendenaufkommens sind wir stolz, dass 99% der Gelder in Togo investiert werden kann.

Warum ein Verein?

Charles Adjetey im afrikanischen Outfit
Charles Adjetey im afrikanischen Outfit

"Die Geschichte des Gemeinnützige Vereins Togo beginnt mit meiner Geschichte. Ich bin in Togo geboren und aufgewachsen. Ich kenne das Land, die Mentalität der Bevölkerung und die Mängel der Infrastruktur.

Seit vielen Jahren lebe ich nun in Europa, wo ich viel gelernt habe. Von diesem Wissen soll nun Togo, mein Geburtsland, profitieren. Ich möchte mithelfen, Chancen dieses Landes zu fördern und es weiter zu entwickeln.

Dank der Mithilfe meines schweizerisch-deutschen Freundeskreises und mir eng vertrauten Landsleuten ist in Lomé, Togos Hauptstadt, eine mechanische Werkstatt nach hiesigem Standart eingerichtet worden. Der Verein bietet lernwilligen Jugendlichen eine Ausbildungsstätte. Auch andere handwerkliche Berufe wie Elektriker, Schneider, Maurer und Schreiner können dort ausgeübt werden.

In der Region Kpalimé im Westen von Togo stehen 25 ha Landwirtschaftsland zur Verfügung. Dort wird eine Farm eingerichtet. Ziel ist eine ökologische und wirtschaftliche Anbauweise mit nachhaltiger Bodenfruchtbarkeit.

Weiter unterstützen wir zwei Schulen mit je ca. 130 Kindern aus dem 350 Einwohner zählenden Dorf Lovikopé. Dort können auch Kinder armer Eltern einen Grundschulabschluss machen.

Die medizinische Versorgung ist im ganzen Land auf einem sehr tiefen Niveau. Es fehlt an finanzieller Hilfe von auswärts; es stehen fast keine Mittel für eine medizinische Infrastruktur zur Verfügung. Die Ärmsten der Armen - also die grosse Zahl der Menschen ohne regelmässiges Einkommen - leiden. Deshalb versuchen wir, die Einrichtungen in den Spitälern zu verbessern."

Charles Adjetey (2004)


(Bilder aus Togo teilweise von Peter Käser)