Ausbildungsstätte für SchneiderInnen

Wenn Sie auf ein Bild klicken, können Sie es vergrössert ansehen!

     
Der Schneidermeister bei der Instruktion (17.1.2006)   Alte aber funktionstüchtige Nähmachinen in Togo immer noch in Gebrauch (17.1.2006)   Lehrlingsverträge bei der Unterzeichnung mit einer Anwältin, die unentgeltlich unser Anliegen vertretet. (Febr. 2008)   Lehrtochter (Näherin) bei der Arbeit (13.3.2010)
     
Die Schneider- u. Nähhütte im heutigen Zustand (13.3.2010) Projektiert ist ein stabilerer Arbeitsplatz!   Schneidermeister mit Occasions-Berninanähmaschinen aus der Schweiz ....   ...... die jetzt eingetroffen sind (5.10.2011)   Arbeiterin an einem Webstuhl (16.11.2011)
     
Auch Männer können weben (16.11.2011)   Das Ergebnis: afrikanisch bunt   Das gesamte Weber-Team   Die Schneiderei, im Bild mit Sarah Keller, Radio Munot
     
Die Blechhütte im Hof des Medicalhauses in Lomé wird für die Schneiderinnen durch eine zeitgmässe Unterbringung ersetzt. (29.9.2013)       Die neu erstellte Näherei (08.12.2014)   viel Platz, gutes Licht und .... Arbeit! (8.11.2014)
     
    Der Schneider nimmt Mass (08.11.2014)        
     
Die Schneiderei floriert (12.4.2017)   Material-Spenden aus der Schweiz helfen der Schneiderei, hier eine Occasions-Nähmaschine       auch die "alten" Nähmaschinen leisten viel, ohne Strom
     
    (6.5.2017)   Auch Industrienähmaschinen sind vorhanden (27.11.2017)   Material aus der Schweiz (01.05.2019)
       
Die Näherinnen mit ihrem Chef       eine praktische Nähfaden-Aufbewahrungsbox aus der Schweiz    

Fotos von Daniel Dossenbach (Febr. 2020)

   
Charles fühlt sich sichtlich wohl im Team   Der Meister beim Vorführen   Charles präsentiert eine "neue Bernina" aus der Schweiz
   
fast museumsreif die Nähmaschinen aus dem vorigen Jahrhundert, allerdings, sie funktionieren auch ohne Strom und sind weniger reparaturanfällig   die Näherin hat sichtlich Freude ...   man beachte die sehr bunten Kleidervorlagen an den Wänden